Aktuelle Meldungen:

10.04.2019: GPA-djp-Teiber zu ÖGK-Krenn: Laut LSE-Studie keine Milliardeneinsparung in der Sozialversicherung – Leistungsharmonisierung und Risikoausgleich als Hauptgesichtspunkte

"In über tausend Seiten findet sich in der LSE-Studie keine Einsparung von einer Milliarde Euro im Sozialversicherungssystem", kommentiert Barbara Teiber, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) die Aussage von ÖGK-Obmann Krenn im gestrigen ORF Report. weiter


08.04.2019: Erwachsenenbildung: Gehälter steigen um bis zu 3,3 Prozent – Verbesserungen im Rahmenrecht

Die Kollektivvertragsverhandlungen für die etwa 7.000 Beschäftigten in privaten Bildungseinrichtungen (BABE) wurden am Freitag erfolgreich abgeschlossen. Die unteren Verwendungsbereiche (1 bis 4a) werden zwischen 2,7 und 3,3 Prozent angehoben, die Verwendungsbereiche 5 bis 8 um 2,6 bis 2,82 Prozent. Die Lehrlingsentschädigung wird um 3,2 Prozent erhöht. Geltungsbeginn ist der 1. Mai 2019. weiter


04.04.2019: Erwachsenenbildung: Betriebsversammlungen nach drei ergebnislosen KV-Runden – Angebot der Arbeitgeber unzureichend

Die Kollektivvertragsverhandlungen zwischen der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) und den ArbeitgeberInnen der privaten Bildungseinrichtungen (BABE) für die etwa 7.000 Beschäftigten wurde nach drei Verhandlungsrunden ohne Ergebnis unterbrochen. Heute finden in ganz Österreich Betriebsversammlungen in den Eichrichtungen statt, um den Forderungen der Beschäftigten Nachdruck zu verleihen. weiter


28.03.2019: Betriebsversammlungen beim Roten Kreuz – Gewerkschaften vida und GPA-djp: "Informieren KollegInnen über Stillstand bei KV-Verhandlungen"

Am kommenden Freitag, den 29. März 2019, finden in den Dienststellen des Roten Kreuzes in den Bundesländern im Zeitrahmen von sieben bis zwölf Uhr Betriebsversammlungen statt. "Dabei werden wir die Kolleginnen und Kollegen zum Stand der Kollektivvertragsverhandlungen informieren. Bisher sind unsere Forderungen vom Tisch gewischt worden", so Josef Kurta, Verhandlungsführer seitens der Gewerkschaft vida, und Eva Scherz, Verhandlungsführerin für die GPA-djp. Die Arbeitgeberseite hat den Verhandlungstermin zum Rahmenrecht für den Bund am 22. März abgesagt. Die Verhandlungen gehen somit erst Mitte April weiter. weiter


08.03.2019: GPA-djp-Teiber/AUVA-Ausgabenbremse: "Jobkarussell für Günstlinge, weniger Geld für Beschäftigte"

"Die Beschäftigten sind offenbar die ersten Leidtragenden dieser Husch-Pfusch-Kassenreform", kommentiert Barbara Teiber, Bundesvorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) den Bericht der Kronen Zeitung über das Veto der Aufsichtsbehörde des Sozialministeriums gegen eine höhere Einstufung für OP- und Gipsassistenten der AUVA. weiter


07.03.2019: GPA-djp zum Internationalen Frauentag: Gewerkschaften kämpfen für Einkommensgerechtigkeit und Gleichstellung – Frauen brauchen konkrete Taten statt gebrochener Versprechen

Anlässlich des Internationalen Frauentages zieht die Bundesfrauenvorsitzende der Gewerkschaft der Privatangestellten, Druck, Journalismus, Papier (GPA-djp) Ilse Fetik Bilanz: "In den letzten Jahren konnten wesentliche Schritte zur Verringerung des Einkommensgefälles erzielt werden. Aktuelle Berechnungen zeigen, dass der Unterschied der Bezahlung zwischen den Geschlechtern mit 19,9 Prozent deutlich niedriger liegt als noch im Vorjahr mit 21,7 Prozent. Das ist noch immer über dem EU-Durchschnitt von 16 Prozent, aber zeigt, dass unsere Erfolge bei den KV-Verhandlungen wirken." weiter


10.01.2019: Nummer 30 der Wandzeitung der Wiener IG Social in der GPA-djp hier