Belegschaftsvertretung

Sozialpolitik

GPA-djp-Katzian: 12-Stunden-Arbeitstag ist ein Frontalangriff auf ArbeitnehmerInnen – Verlängerung der Arbeitszeit, Verkürzung der Ruhezeiten und Streichung der Pausen sind kein Zukunftskonzept

4.000 Menschen bei Demo gegen Kürzungen im Sozialbereich – Beschäftigte protestieren gegen Leistungsreduktion und Kündigungen

GPA-djp-Katzian: Jetzt ist Zeit für Sozialausbau statt -abbau. Herausforderungen im Sozialbereich offensiv begegnen – Gewerkschaften werden Abbau nicht tatenlos hinnehmen

GPA-djp-Katzian zu Pensionsplänen. Werden die wahren Absichten der Koalitionsverhandler jetzt sichtbar?

Die AK ist kein Autofahrerclub

Mitbestimmte Unternehmen funktionieren besser!

Gute Pflege für alle braucht attraktive Arbeitsbedingungen: Sozialwirtschaft Österreich sowie die Gewerkschaften vida und GPA-djp legen Vorschläge für Weichenstellungen für hochwertige Pflege der Zukunft auf den Tisch

GPA-djp-Katzian: Arbeitszeit – es geht um die Anliegen der Beschäftigten! Start der GPA-djp-Aktionswoche – Appell an Vorsitzende der Parlamentsparteien

Die Registrierung der Gesundheitsberufe beginnt (Folder der AK)

GPA-djp fordert Arbeitszeitverkürzung: IFES-Befragung bestätigt Wunsch nach Neugestaltung der Arbeitszeit

GPA-djp-Proyer zu IV-Neumayer: Probleme der Zukunft nicht mit ideologische Scheuklappen zu lösen – Stagnation in der Arbeitszeitpolitik überwinden – Arbeitszeitverkürzung in Frankreich ist nicht gescheitert

GPA-djp: Österreichweite BetriebsrätInnenkonferenz zum Thema Arbeitszeit am 15.Juni: "Kürzer arbeiten – leichter leben!" Motto einer GPA-djp Aktionswoche

Dialog über mehr AMS-Mittel für Qualifizierungsmaßnahmen gestartet

GPA-djp-Katzian: Derzeitige Urlaubsregeln nicht mehr zeitgemäß - Benachteiligung von Frauen inakzeptabel und bestraft Flexibilität

GPA-djp-Katzian: Ältere ArbeitnehmerInnen nicht verhöhnen, sondern beschäftigen!

Reichtum wird zu großem Teil vererbt

GPA-djp-Katzian: Großgrundbesitzer und Millionäre sollen aufhören die Bevölkerung zu verunsichern - Vermögensbezogene Steuern auf EU-Niveau anheben

GPA-djp-Fetik: Einkommenstransparenz mit vereinten Kräften weiterentwickeln

GPA-djp-Fetik: Frauenarbeit muss gleich viel wert sein wie Männerarbeit - Kollektivvertragliche Bestimmungen zur Karenzanrechnung für das Schließen der Einkommensschere unverzichtbar

Braucht die Pensionsversicherung eine Reparatur?

ÖGB gegen Erhöhung der Mehrwertsteuer

Klare Botschaft an die Regierung: Mitte November werden die Unterschriften und die Resolution an die Regierung übergeben

UNI Europe - unicare: Auswirkungen der Sparpolitik auf die Sozialsysteme

Einkommensberichte: Ein Drittel der Frauen wird schlechter eingestuft oder entlohnt

Equal Pay Day: Frauen gewinnen zwei Tage - ÖGB-Frauen machen weiter Druck zur Durchsetzung von Frauenrechten

GPA-djp-Fetik: Betriebliche Verhandlungen für mehr Einkommensgerechtigkeit, bis der Equal Pay Day am 31.12. stattfindet!

Das Entlastungsmodell von ÖGB und AK für uns LohnsteuerzahlerInnen ist da!

Managergehälter: 1,3 Mio. Euro!

Lohnsteuer runter! Damit netto mehr Geld bleibt - ÖGB-Foglar für rasche Entlastung - enorme Chance für diese Bundesregierung

"Lohnsteuer runter!": ÖGB-Vorstand beschloss nächste Schritte. Jetzt geht's richtig los: Breite überparteiliche Unterschriftenaktion läuft an

Jetzt die ArbeitnehmerInnen entlasten: Durchsichtige Kampagne der WKÖ um von Steuergerechtigkeit abzulenken

Foglar: "Wir stehen auf und machen Druck für Steuerentlastungen" - GPA-djp Katzian: ArbeitnehmerInnen verdienen Entlastungen

Lohnsteuersenkung ist vordringlich - Foglar zu Kapsch: Es ist Spielraum für Entlastungen da, und zwar jetzt

Anlaufstelle für undokumentiert Arbeitende eröffnet - UNDOK bietet kostenlose Beratung in mehreren Sprachen

Arbeitsmarkt braucht Steuerreform: Entlastung der Arbeitseinkommen fließt direkt in Konsum und schafft Arbeitsplätze

Steuern: ÖGB erhöht Druck - Foglar erwartet den Beschluss einer Entlastung 2015: "Geht nicht, gibt's nicht"

Steuerreform: ArbeitnehmerInnen entlasten

GPA-djp-Fetik: Sechste Urlaubswoche bedeutet mehr Gerechtigkeit für Frauen - Urlaubsrecht muss bestimmte Änderungen am Arbeitsmarkt berücksichtigen

Klarstellung: Keine 12-Stunden-Tage für alle

12 Stunden Arbeitstag nur in Ausnahmefällen und im Paket mit arbeitsrechtlichen Verbesserungen - GPA-djp-Proyer: Derzeitige Normalarbeitszeit bleibt die Regel

Foglar: Löhne entlasten, Wirtschaft ankurbeln - Keine Einschnitte in Sozialsysteme

ÖGB-Oberhauser: Vorgesehenen Ausbau der Kinderbildungseinrichtungen rasch umsetzen - Vereinbarkeit von Beruf und Privat verbessern

FSG-Katzian: 12. Februar als Mahnung für aktuelle Politik

Lohnsteuersenkung ist machbar!

GPA-djp-Katzian: Alles spricht für vermögensbezogene Steuern - Industrie solle ihren wirtschaftsfeindlichen Kurs aufgeben

GPA-djp-Fetik/Marx: Finanzielle Unabhängigkeit bester Schutz vor Gewalt. Hinschauen, hinhören und helfen - auch BetriebsrätInnen spielen eine wesentliche Rolle

Kinderbetreuung schafft Arbeit! (Video)

Wienerinnen arbeiten ab 22. Oktober gratis. Wien ist beim Schließen der Einkommensschere aber deutlich erfolgreicher

Warum Vermögenssteuern gerecht sind?! (Video)

"Armut ist weiblich" - GPA-djp-Fetik fordert Mindestgehalt von 1500 Euro: Angebot an Vollzeitbeschäftigung und Sachleistungen ausbauen

GPA-djp-Fetik/Marx zum Equal Pay Day: Nicht nur Arbeitgeber, auch Partner sind gefordert! Bestes Rezept zum Schließen der Einkommensschere bleibt gewerkschaftliche Lohn- und Gehaltspolitik

Oberhauser: Schluss mit der Teilzeitfalle: Rahmenbedingungen für Teilzeitbeschäftigte müssen rasch verbessert werden

Massive Nachteile für Frauen nach Karenz - ÖGB-Oberhauser: Rascherer Ausbau von Kinderbildungsplätzen

GPA-djp-Katzian: Vermögende müssen einen höheren Beitrag leisten. Die Mittelstandskeule zieht nicht mehr - Arbeitszeitverkürzung durch Überstundenabbau und mehr Urlaub

GPA-djp-Katzian: Endlich ein gerechtes Urlaubssystem etablieren. Frauen bei derzeitigen System benachteiligt - etablierte Regelung im Öffentlichen Dienst

GPA-djp-Katzian zu IV-Steuerkonzept: Arbeitnehmer würden sich Entlastung selber zahlen: Klares Nein zu Erhöhung der Umsatzsteuern - einzigartige Schonbehandlung für Vermögende in Österreich muss ein Ende haben

GPA-djp-Frauen: Reform der Familienförderung muss Vereinbarkeit von Beruf und Familie verbessern: Rechtsanspruch auf bezahltes Papamonat auch in der Privatwirtschaft

ArbeitnehmerInnen zahlen zwei Drittel des Steueraufkommens: Lohnsteueraufkommen steigt schneller als Einkommen und Beschäftigung

GPA-djp-Katzian, ver.di-Bsirske, Unia-Rieger: Zeit für mehr Steuergerechtigkeit!

Geld ist genug da. Zeit für Steuergerechtigkeit! (Film)

Schließen der Einkommensschere für GPA-djp nicht nur am Equal-Pay-Day ein Thema. Gehaltsbremse für Frauen mit richtiger Einstufung und aktuellen KV-Abschlüssen lockern

Frauen bleiben heuer für 87 Tage unbezahlt. Ruprecht: Technisches Werken muss es auch für Mädchen geben

GPA-djp-Frauen zu betrieblicher Gesundheitsvorsorge: "Jeder Cent zahlt sich aus". BetriebsrätInnen diskutierten mit ExpertInnen "Stressprävention und Gesundheitsvorsorge im Betrieb"

Weißt eh, wer zahlt? (Film)

AK kritisiert Debatte über weitere Pensionskürzungen

ManagerInnengehälter und Dividenden (Film)

Sanktionen längst überfällig - ÖGB-Ruprecht: Weitere Benachteilungen für Frauen kommen nicht in Frage

Mobbing in Sozialberufen besonders häufig

Soziale Arbeit ist mehr wert! vida und GPA-djp laden zur außerparlamentarischen Enquete

GPA-djp: Verursacher der Krise müssen essentiellen Beitrag zur Bewältigung leisten

Mehr Schutz gegen psychische Belastungen im Betrieb: ür eine verpflichtende Verankerung von ArbeitspsychologInnen - Jetzt online unterstützen!

Keine Privatisierung: Privatisierung der Daseinsvorsorge wäre unsinnig und fahrlässig

Tag der Pflegenden - vida: Ausbildung für 24-Stunden-BetreuerInnen festschreiben, Pflegefonds als Dauerlösung

Erfolg nur für Private: Privatisierung ist Verlustgeschäft für Staat, Bevölkerung und ArbeitnehmerInnen

GPA-djp-Katzian zu Privatisierungen: Strategische wirtschaftspolitische Ziele dürfen nicht Einmaleffekten geopfert werden - Nicht der Profitorientierung von Privaten ausliefern

Steuern statt warten: Nicht PensionistInnen sind schuld an Staatsschulden, sondern die Finanzindustrie

Vida und GPA-djp: Mehr Geld für gutes Angebot an Pflege und Betreuung nötig - Arbeitgeber bestätigen mit ihrem "Hilferuf" die Gewerkschaftsforderungen

Nachhaltig investieren - Studie: Sachleistungen sinnvoller als Geldtransfer für Familien

Pflegefonds: Wichtiger Schritt zur Sozialmilliarde - Sachleistungsprinzip wichtig

Aktuelle Studie: Überlastung in den Gesundheitsberufen muss aufhören

Offensive zum Gesundheitsschutz der im Gesundheitsbereich Beschäftigten!

Daseinsvorsorge - Tragende Säule für Lebensqualität und sozialen Zusammenhalt

BetriebsrätInnnen schlagen Alarm: Budgetkürzungen gefährden Standard Sozialer Dienstleistungen - Katzian: Länder müssen zusätzliche Budgetmittel in Pflege und Betreuung investieren

Forderung nach Wiedereingliederung des FSW: ManagerInnen beweisen ihr neoliberales Denken

Sozialstaat ausbauen statt einsparen: Die Sparpläne der Bundesregierung treffen den Gesundheits- und Sozialbereich besonders

Aufgaben klar definieren: GdG-KMSfB-Meidlinger: Verwaltungsreform dient als Tarnung für Leistungskürzungen

100 Kündigungen bei pro mente OÖ, EXIT-Sozial & Arcus Sozialnetzwerk: Nein zum (Psycho)Sozialabbau in Oberösterreich!

Diskussion: Bedrohte Sozial(e)-Arbeit?! am Beispiel des Fonds Soziales Wien & GmbHs

GPA-djp - vida: Kollektivvertrag für private Bildungseinrichtungen muss nun für alle Beschäftigten gelten! Satzung des Kollektivvertrags für Private Bildungseinrichtungen erreicht

GdG-KMSfB setzt Schritt in die richtige Richtung und fordert Wiedereingliederung des FSW

Sozialmilliarde nötig: Sozialmilliarde, um bessere Entlohung und mehr Personal sicherzustellen

1.300 Euro Mindestlohn - vida-Frauen: Niemand soll mehr trotz Vollzeitbeschäftigung arm sein

GPA-djp und vida: Soziale Dienste brauchen dringend zusätzliche Mittel aus Budget: Gewerkschaften begrüßen Initiativen zur Durchsetzung einer Sozialmilliarde für den Sozialbereich

Offener Brief der Initiative für kostenlose Notschlafplätze zur Einführung einer Nächtigungsgebühr in Wiener Notschlafstellen an Sozialstadträtin Sonja Wehsely

Stellungnahme der BAWO zur Einführung einer Nächtigungsgebühr in Wiener Notschlafstellen

GPA-djp work@social unterstützt Anliegen der Beschäftigen in Notschlafstellen: Statt Sozialarbeit und Beratung mehr administrative Verwaltung

GPA-djp-Katzian zu Pröll: Höhere Steuereinnahmen für Zukunftsinvestitionen nutzen: Strukturelle Veränderungen im Steuersystem nicht auf die lange Bank schieben

GPA-djp unterstützt Anliegen der Wiener Kinder- und Jugendbetreuung: Mehr Ressourcen für Freizeitbetreuung notwendig

KRÖT€N-WANDERUNG!: Demo und Kundgebung am 1. Oktober 2010 um 17 Uhr

GPA-djp-Proyer: Freibrief für Lohndumping bei AMS-Bildungsmaßnahmen verhindern! Arbeits- und Sozialrecht muss Richtwert für Beschäftigung von TrainerInnen bleiben

Investieren rechnet sich: AK-Studie bestätigt ÖGB-Forderung nach Sozialmilliarde

vida und GPA-djp: Beschäftigte im Sozialbereich haben Belastungslimit erreicht: Sozialmilliarde und Pflegefonds ein Muss zur Verbesserung der Situation

Neuer Brief der Vernetzung der BetriebsrätInnen in der Suchthilfe zur Sperre des Karlsplatzes für Suchtkranke

BetriebsrätInnen des Gesundheits- und Sozialbereichs fordern Sozialmilliarde: Kundgebung am 29. Juni 2010 am Wiener Ballhausplatz

GPA-djp-Katzian: Brauchen keine Pensionkürzungsdebatte - Vermögen, Unternehmen und Banken müssen endlich gerechten Beitrag leisten

"Anpfiff schon heute!" - Demonstration für einen Ausbau der Mittel für Bewährungshilfe

Urlaub für freie DienstnehmerInnen: Recht auf bezahlten Urlaub!

Brief der Vernetzung der BetriebsrätInnen in der Suchthilfe zur Sperre des Karlsplatzes für Suchtkranke

GPA-djp-Katzian: Mehr Fairness durch Vermögensbesteuerung und Sozialmilliarde

Älter und gemobbt

GPA-djp-Frauen: Armutsbekämpfung ist konkrete Frauenpolitik. Sparen bei den ärmsten trifft Frauen überproportional

GPA-djp und vida Initiative für Sozialmilliarde wird vom Parlament behandelt: Arbeitsplätze schaffen und Leistungen im Gesundheits- und Sozialbereich sichern

22.669 Unterschriften für eine Sozialmilliarde: GPA-djp und vida übergeben Unterschriften an Nationalratspräsidentin Prammer

Sparmaßnahmen gefährden Arbeitsplätze bei "Neustart": Betriebsräte des Unternehmens appellieren an Justizministerium

GPA-djp-Fetik: Brauchen gendergerechte Umverteilung - Stärkere Besteuerung von Vermögen für Investitionen in Sozialbereich nutzen

8. März, oder was??

Intensivierung der Arbeitszeit im Gesundheitsbereich: Wie wehren wir uns?

Inflation & Reallohnverlust: Was dagegen tun?

GPA-DJP-Katzian: Pensionen und Pflege müssen auch in Zukunft Kernaufgabe des Staates sein: GPA-DJP-Vorsitzender für Pflegefonds aus Steuermittel statt private Pflegeversicherung

Pflege und Betreuung: GPA-DJP Katzian fordert Verbesserung der Arbeitsbedingungen für Gesundheits- und Sozialberufe

Industrialisierung der sozialen Arbeit auf Kosten der Betreuten und Betreuenden?

GPA-DJP Katzian: Irisches Nein als Chance für EU-Kurskorrektur nutzen: Soziale Dimension in der EU stärken und rechtliche Basis für europaweite Referenden schaffen

Soziale Arbeit – quo vadis? - ein innerer Monolog

QuerHerumBetrachtet: Gesundheitsreform & 'Verstaatlichung'

QuerHerumBetrachtet: Gesundheitsreform & SozialpartnerInnenschaft

ÖGB: Ausverkauf staatlicher Unternehmen könnte Pflege nur kurz finanzieren: Hundstorfer fordert nachhaltige Lösung statt wahlloses Verscherbeln

Im Dienste des Gemeinwohls?: Arbeitsbedingungen von Frauen im Gesundheits- und Sozialbereich

Gebietskrankenkassen: Sanierung auf unserem Rücken droht

Arbeitszeit neu: Selbstbestimmung oder moderne Sklaverei?

GPA-DJP startet Aktionswoche "Gute Pause, besser drauf!": IFES-Studie zeigt Handlungsbedarf

GPA-DJP-Katzian: Gesetz zur 24-Stunden-Betreuung ist Schritt in die falsche Richtung: Bemühungen um Aufwertung des Pflegeberufes werden zunichte gemacht

Profitquelle Pflegeheim?

QuerHerumBetrachtet: Zeit, dass wir die Kassen endlich zu unseren machen!

Vernetzungstreffen im Wiener Sozial- und Gesundheitsbereich beschließt Resolution zu den BAGS-Kollektivvertragsverhandlungen an GPA-DJP

„Und ich verkörpere für die SPÖ das soziale Gewissen ...“